|  Druckversion  |  
 Position: Startseite
 
 
Bild: Grüß Gott und herzlich Willkommen beim Heimat- und Geschichtsverein Haibach, Grünmorsbach, Dörrmorsbach e.V.

Grüß Gott und herzlich Willkommen beim Heimat- und Geschichtsverein Haibach, Grünmorsbach, Dörrmorsbach e.V.

Dem Verein für alle, denen unsere Heimat und dessen Geschichte am Herzen liegt. Wir freuen uns sehr, dass Sie uns näher kennenlernen wollen und wünschen Ihnen viel Spaß mit den vielfältigen Informationen und Bildern auf unseren Seiten.

Dieter Hock, 1. Vorsitzender

 
Austellungen in Aschaffenburg

Meldung vom 03.12.2019 | 0:00

Im Schloß Johannisburg findet vom 05.12. bis 01.03.2020 die Ausstellung - Ludwig, Lola und Legenden - . Zu sehen sind u.a. einige Originalgemälde aus der Schönheitsgalerie Ludwig I die normal im Schloß Nymphenburg hängen. Natürlich auch die Lola.

Im Schönborner Hof, Stadt und Stiftsarchiv findet bis 28.02.2020 die Ausstellung -Holz macht Sachen - statt.

Näheres, Öffnungszeiten etc. erseht Ihr aus der Tagespresse bzw. im Internet .

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
Vereinsnachrichten/Sonstiges

Meldung vom 02.12.2019 | 0:00

Zu unserem Ausflug am Sonntag, 8. Dezember zur Museumsweihnacht nach Bad Windsheim ins Freilichtmuseum treffen wir uns zur Abfahrt um 9 Uhr am Rathaus. Die Rückkehr ist gegen 21 Uhr. Sie wollen noch mit? Fragen Sie Claus Hock, Tel. 69103, ob noch Plätze frei sind.


Karten gibt es auch noch für den Theatertermin am 13. Dezember um 20 Uhr. Das Kleinostheimer 12-Stufen-Theater gastiert erstmals in Haibach. Unsere Geschichtsstuwwe wird zur Kleinkunstbühne! Karten zu 18 Euro sind im Vorverkauf bei Dieter Hock, Tel. 61965, erhältlich.


Ab sofort ist das „Kahlgrundjahrbuch“, ein Leckerbissen für Heimat- und Geschichtsfreunde, zum Preis von 6 Euro bei Dieter Hock erhältlich. (Telefon 61965)


Zum Beginn der Advents- und Weihnachtszeit erinnern wir gerne an die Publikationen des Heimat- und Geschichtsverein, die sich immer gut als Geschenk eignen. Die Bücher sind in der Haibacher Buchhandlung, im Rathaus und beim Heimat- und Geschichtsverein erhältlich.

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
Wer kennt die Gasthäuser?

Meldung vom 02.12.2019 | 0:00

Herzlichen Dank für die Teilnahme an unserem Bilderrätsel. Es war wohl sehr schwer? Von den Einsendern hatte nur Gerd Künzinger alle Lösungen richtig. Mit einem Teilnehmerpreis haben wir uns auch bei Roger und Walter Find, Eugen Großmann, Gerda Raggl und der „Spielgemeinschaft Mitten in Leben“ bedankt.

Hier die Lösung:

1 Zum Hirschen Först

2 Zur Krone Hock

3 Grüner Baum Dölger

4 Onkel Tewi

5 Spessartstuben

6 Frankenhof

7 Grüner Baum Ebert

8 Wenzelhof

9 Zum kühlen Grund Roth/Kunisch

10 Zur Schweiz

11 Zur Post

12 Spessartblick Stürmer

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
Wer kennt die Gasthäuser?

Meldung vom 21.11.2019 | 0:00

Im Bilderrätsel zeigen wir Ihnen jede Woche ein Bild eines (meist ehemaligen) Gasthauses aus den drei Ortsteilen. Naotieren Sie sich die Bildnummern und den Namen des Gasthauses. Wer die meisten richtigen Lösungen findet, erhält einen Bildband mit historischen Fotos von Haibach, Grünmorsbach und Dörrmorsbach des Heimat-und Geschichtsvereins "So war`s bei uns".

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
Das Haibacher Hohe Kreuz

Meldung vom 21.11.2019 | 0:00

Von den drei im Jahr 1912 genannten Personen lassen sich zwei genau identifizieren:

Der Gold- und Silberarbeiter Konrad Paul Liesner wurde am 11. September 1811 in Aschaffenburg geboren und verstarb am 4. August 1811 in Aschaffenburg (Quelle: SSAA, RegH, 17, Eintrag „L 78“).

Der Stadtkämmerer Johann Baptist Wahler, geboren etwa 1795, kam aus Karlstadt (auch Geburtsort?) und verstarb am 23. November 1857 in Aschaffenburg an Herzwassersucht (Quelle: SSAA, Sterberegister 1847 mit 1868, S. 362). Wahler war bis 1844 Rentamts-Oberschreiber im königlichen Rentamt Rothenbuch, bis er am 30. Oktober 1844 die Stelle als Stadtkämmerer bei der Stadt Aschaffenburg antrat und diese bis zu seinem Tod 1857 ausübte (Quelle: SSAA, PA, 66).

Quelle:
Matthias Klotz

Archivinspektor
Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
Bild: Strickstunde

Strickstunde

Meldung vom 18.11.2019 | 0:00

Zwei links – zwei rechts – eine fallen lassen! Dieses Rezept wurde zum ersten Mal beim Heimat- und Geschichtsverein in einer Strickstunde umgesetzt.

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
Bild: Bobbe-Bär

Bobbe-Bär

Meldung vom 18.11.2019 | 0:00

„Ah, das Schaukelpferd! schreit Peter. Was es hier für Schätze gibt. Autos, Roller, Bälle, Bären – alles was ein Junge liebt.“ Das Buch „Peterle auf dem Weihnachtsmarkt“ beschreibt anschaulich, auf was sich die Kinder in früheren Jahren gefreut haben.

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
Vereinsnachrichten/Termine

Meldung vom 18.11.2019 | 0:00

80 Jahre Laurentiuskirche Dörrmorsbach. Zu diesem Jubiläum lädt der Heimat- und Geschichtsverein während des Bücherei-Cafés im Bürgerhaus am Sonntag, 24.11. um 16 Uhr herzlich ein. Wir zeigen einen Bildervortrag über die Geschichte rund um die Kirche. Besondere Einladung geht natürlich an alle Dörrmorsbacher. Aber auch Grünmorsbacher und Haibacher sind eingeladen. Eintritt frei!

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
12-Stufen Theater Kleinostheim

Meldung vom 14.11.2019 | 0:00

Am Freitag, 13 Dezember um 20.00 Uhr gastiert das 12-Stufen Theater Kleinostheim erstmals in Haibach.
Veranstaltet der Heimat und Geschichtsverein wird die "Geschichts-Stuwwe" im Erdgeschoss des HGV-Vereinsheim (neben Rathaus) Kleinkunsttheater.
Der Eintritt beträgt 18 €
Karten sind im Vorverkauf bei Dieter Hock Tel.: 61965 erhältlich.

Quelle: www.hugverein-haibach.de

 
Wer kennt die Gasthäuser?

Meldung vom 14.11.2019 | 0:00

Im Bilderrätsel zeigen wir Ihnen jede Woche ein Bild eines (meist ehemaligen) Gasthauses aus den drei Ortsteilen. Naotieren Sie sich die Bildnummern und den Namen des Gasthauses. Wer die meisten richtigen Lösungen findet, erhält einen Bildband mit historischen Fotos von Haibach, Grünmorsbach und Dörrmorsbach des Heimat-und Geschichtsvereins "So war`s bei uns".

Quelle: www.hugverein-haibach.de

  |  Hinweise  |  Datenschutz  |  Haftungsausschluss  |