Haibacher Geschichten
Der Blick zurück...

Es geschah im Mai...

1.05.1883

Die dritte Haibacher Lehrerstelle wird eingerichtet

1.05.1905 Josef Maximilian Feineis wird Lehrer in Grünmorsbach
1.05.1910 Die Motorpostlinie Aschaffenburg-Hessenthal wird eingerichtet
1.05.1915 Kinder haben schulfrei wegen Sieg über Russland
1.05.1935 Dörrmorsbach wird von der neuen Poststelle Gailbach versorgt
1.05.1936 Die Schuljugend wird als Staatsjugend organisiert
1.05.1946 Robert Breid übernimmt Haibacher Post
1.05.1963 Walter Schulz übernimmt Haibacher Post
2.05.1994 Stadtbuslinie Haibach-Dörrmorsbach verkehrt sechsmal täglich
4.05.1808

Loslösung der Schule Grünmorsbach von der Mutterschule   Oberbessenbach und Beitritt zum Schulverband Haibach

4.05.1970

Die Freie Bürgervereinigung wird gegründet, Vorsitzender wird Benedikt Hubert

4.05.1986 Einweihung des Kindergartens Grünmorsbach nach dem Umbau
5.05.1275 Dörrmorsbacher Zehnt wird verkauft
5.05.1294 Haibacher Gült wird verkauft
5.05.1895 Der Turnverein Grünmorsbach wird gegründet
6.05.1698 Die Eheleute Beyer werden Pächter des Dörnhofes
10.05.1994

An der Marienkapelle treffen erstmals zwei Prozessionen aus Haibach und Grünmorsbach zu einem gemeinsamen Gottesdienst zusammen

12.05.1804

Johannes Monrial, der erste Lehrer in Haibach stirbt. Monrial war 56 Jahre Lehrer

13.05.1997 Heinz Domdey, Dörrmorsbach, wird zum Altbürgermeister ernannt
14.05.1945

die Kraft-Post-Linie Aschaffenburg - Haibach wird wieder aufgenommen

15.05.1906

die Schwestern ziehen in das Schwesternhaus neben dem Rathaus ein

15.05.1988

Die Freiwillige Feuerwehr Dörrmorsbach erhält ein neues Löschfahrzeug

17.05.1806

Anfrage vom Vogteiamt Schweinheim, ein eigenes Schulhaus zu bauen

17.05.1939 Haibach hat 2.643 Einwohner
18.05.1804

Die Lehrerstelle in Haibach wird in den staatlichen Schuldienst übernommen

23.05.1933 erste Bittprozession von Haibach nach Grünmorsbach
25.05.1913 Fahnenweihe des Burschenvereins "Jung Haibach"
26.05.1819

2. Haibacher Schulstelle wird eingerichtet (Lehrer Franz Anton Heßler)

26.05.1995

Schwere Regengüsse in der Nacht zum 27.5. überfluten Grünmorsbach und die Bessenbacher Trinkwasserbrunnen, die noch in der Nacht abgestellt werden.
(In den folgenden Tagen wurden die Brunnen leergepumpt, um sie nach Schäden zu überprüfen.)

27.05.1906 Fahnenweihe des Turnvereins Grünmorsbach
28.05.1348

Heinrich Ruschebusch gibt sein Gut zu Grünmorsbach an das Kloster Schmerlenbach.

Wählen Sie:
Januar   Februar 
  März   April   Mai   Juni  Juli   August   September   Oktober  November   Dezember

zur homepagezur homepage